VDD Banner


Seite Drucken


Deutsche Meisterschaft 23.07.2016


Die diesjährige Deutsche Meisterschaft fand im baden-würtembergischen Marbach statt.
Rund um das Gelände des Landgestüts ritten die Senioren und Junioren auf Streckenlängen von 160 und 120 km um den Titel 2016.

Während sich die Senioren noch auf den letzten Runden befanden, haben die ersten Junioren bereits das Ziel erreicht.

Mit Moira und Nayla al Samarraie haben zwei Schwestern die ersten beiden Plätze der internationalen Prüfung der Junioren unter sich entschieden. Mit ihren Stuten Zarah und Famosa lieferten sie sich nach 120 km ein spannendes Finish, das Moira al Samarraie und Zarah für sich entscheiden konnten.
Damit konnte die Juniorin ihren Titel aus dem letzten Jahr verteidigen.
Platz 3 gingen an Celina Lausch mit Like Simoni und Annika Hintzen mit Gava Donna, die in der nationalen Prüfung die 120 km ebenfalls erfolgreich in der Wertung beenden konnten.

Bei den Senoiren waren dieses Jahr nur Teilnehmer in der internationalen Prüfung unterwegs.
Hier konnte Melanie Arnold mit ihrer Stute Sevinc die 160 km Strecke erfolgreich absolvieren. Auch sie hat damit ihren Titel aus dem letzten Jahr verteidigen können.
Knapp 7 Minuten nach ihr kamen Bernhard Dornsiepen jr und der Wallach Rio ins Ziel und sind somit neue Vizemeister.
Mit etwas mehr Abstand folgten Bettina Nonnemacher und JG Narma sowie Sylvaine Splett mit Pandora’s Pipifax und Manuela Schöffel-Skorepa mit FF Malo.
...mehr



Ergebnisse CJP 13.08.2014

Beim diesjährigen VDD-Championat der Jungen Pferde stellten sich 4 Reiter-Pferde-Paare der Bewertung der Richter.
Die Kombination aus Rittigkeits- und Feldprüfung sowie einem Distanzritt hat die zielgerichtete Ausbildung und Förderung von zukünftigen Distanzpferden zum Ziel. Und so werden in diesem Championat der Ausbildungsstand und die Eignung der teilnehmenden Pferde im Hinblick auf eine spätere Distanzkarriere bewertet.

Bei den 5-Jährigen gewann die Stute Ghazala CS die Wertung. Vorgestellt von Corinna Stickan errang die Stute in der Rittigkeitsprüfung eine Wertungsnote von 5,7. Die Feldprüfung schloss das Paar mit der Note 6,5 ab, um auf der 40 km langen Strecke des Einführungsrittes ebenfalls zu überzeugen. Am Ende belegte die Ghazala CS mit einer Gesamtzahl von 211,5 Punkten den 1. Platz.

Zweiter wurde der Fuchswallach Scharan, vorgestellt von Christina Schneider-Gausch. Nachdem der Edelbluthaflinger von Sandor die Rittigkeitsprüfung mit Abstand und einer Wertungsnote von 7,2 absolvierte, lieferte er auch in der Feldprüfung und dem Distanzritt gute Ergebnisse. Insgesamt wurde Scharan mit 199,5 Punkten bewertet.

Den 3. Platz belegte die arabische Vollblutstute IS Adana unter Sarah Hellwig. Nachdem das Paar in der Rittigkeits- und Feldprüfung mit den Noten 4,5 und 5,0 bewertet wurde, konnte die braune Stute von Dorian ox auf dem Distanzritt weitere Punkte sammeln. Mit 198 Punkten wurde IS Adana letztendlich nur 1,5 Punkte hinter der Zweiten platziert.

Bei den 6-Jährigen stellte sich dieses Jahr nur ein Pferd und seine Reiterin dem Urteil der Richter.
Die Schimmelstute RE Poshiva ox erhielt für
...mehr



WEG -Ziel 28.08.2014

Bei den Weltreiterspielen in der französischen Normandie gewinnt HE Sheikh Hamdan bin Mohd Al Maktoum (UAE) im Sattel von Yamamah den Hundertmeiler der Distanzreiter. In einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 19,68 km/h bewältigt die 15-jährige Araberstute die schwierige Strecke rund Sartilly.

Zweite wurden die Niederländerin Marijke Visser und die 10-jährige Araberstute Laiza de Jalima mit einer Reitzeit von 08:08:28 (19,26 km/h).

Auf dem dritten Platz konnte Abdulrahman Saad A.S AL Sulaitteen (QAT) mit Koheilan Kincso die 160 km lange Strecke in einer Geschwindigkeit von 17,92 km/h beenden.

Auf den Plätzen folgten:
4. Platz – Barbara Lissarrague mit Preume de Paute (SUI)
5. Platz – Jaume Punti Dachs mit Novisaad d’Aqui (ESP)
6. Platz – Jordi Arboix Santacreu mit Mystair des Aubus (ESP)

Die deutschen Reiterinnen und ihre Pferde konnten sich im Laufe des Wettkampfes leider nicht weiterquaifizieren bzw. zogen ihre Pferde zurück.

Überschattet wurde der Wettbewerb durch einen schweren Unfall auf den ersten Kilometern der Strecke. Kurz vor dem ersten Crewpunkt stürzte Claudia Romero Chacon aus Costa Rica mit ihrem Pferd Dorado. Der 12-jährige Wallach erlag seinen schweren Verletzungen, während seinen Reiterin ebenfalls verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste.





...mehr