Gebührenordnung des VDD (Stand 2017)

Veranstaltern von Distanzwettbewerben in Deutschland werden für durchgeführte Veranstaltungen, die vom VDD oder der FEI genehmigt worden sind, auf Antrag folgende Zuschüsse* gewährt:


“Nationale” Veranstaltungen:

  • lange Distanzritte/Distanzfahrten (LDR/F) ab 81 km = ein Tagesritt/Tagesfahrt 300,00 EUR

  • und bei langen Mehrtageswettbewerben (MTR/F) für den zweiten Tag u.U. 200,00 EUR

  • und bei langen Mehrtageswettbewerben (MTR/F) für den dritten Tag u.U. 200,00 EUR
  • Max. Zuschuss insgesamt EUR 700,00

    Voraussetzung für eine Bezuschussung sind unter anderem 5 startende Reiter/Fahrer pro Wettbewerb.


    “Internationale” Veranstaltungen:

  • Der Zuschuss für FEI-Ritte beträgt EUR 1.300,00



  • * Die Zuschüsse gelten pro (Gesamt-)Veranstaltung und sind an Bedingungen gem. aktuell gültigem Reglement sowie an Beschlüsse der Mitgliederversammlung gekoppelt.

    “Zusätzliche Sonderzuschüsse” für Meisterschaften und Championate werden in Absprache mit dem Präsidium gewährt.


    Die jeweiligen Zuschüsse werden nur gewährt, wenn die Veranstaltung und die Wettbewerbe sowie die Ausschreibung in den Medien des VDD veröffentlicht waren und wenn die Ergebnislisten gem. Reglement vorliegen.

    “5.9 Auswertung, Ergebnis
    Der Veranstalter muss bis spätestens 2 Wochen nach dem Wettbewerb jedem Teilnehmer, der VDD-Geschäftsstelle und dem VDD-Regionalbeauftragten eine Ergebnisliste zusenden, die alle wesentlichen Angaben der Checkkarte enthält.

    5.9.1 Ergebnislisten müssen die jeweilige Wertung deutlich und übersichtlich aufzeigen. Bei handschriftlicher Ausfertigung ist das Ergebnisformular des VDD zu verwenden. Bei allen Distanzwettbewerben sind Mindestdaten: Name, Adresse und VDD-Nr. des Teilnehmers, Name und Daten des Pferdes, geleistete Strecken-km, reine Reitzeit und Platzierung, Entfernung zwischen den Verfassungskontrollen und Pausendauer. Bei Mehrtageswettbewerben muss täglich so aufgelistet werden.

    5.9.2 Den Teilnehmern ist spätestens mit der Ergebnisliste ihre Checkkarte auszuhändigen.”

    Ergebnislisten, Streckenkarten, die Bestätigung (Erklärung s.u.) und die korrekte Abrechnung müssen vollständig, spätestens innerhalb von zwei Wochen nach der Veranstaltung der VDD-Geschäftsstelle vorliegen. **
    Eine Erklärung (Bestätigung s.o.) des Veranstalters, dass der/die Wettbewerb/e nach dem gültigen VDD-Reglement durchgeführt wurde/n, muss für “nationale” Distanzwettbewerbe vorgelegt werden.

    Voraussetzung ist ebenfalls, dass während des Wettbewerbs/der Wettbewerbe bei mehr als 20 Teilnehmern (Startern) zwei Tierärzte anwesend sind, wobei einer VDD-Tierarzt (siehe Liste VDD-Tierärzte) sein muss. Bei bis zu 20 Teilnehmern ist ein VDD-Tierarzt (siehe Liste VDD-Tierärzte) ausreichend. Zusätzlich ist ein Tierarzt oder eine Tierklinik für Notfälle zu benennen.

    Nenngeld und Startgeld dürfen zusammen 0,80 EUR pro ausgeschriebenen Kilometer nicht überschreiten. Das Nenngeld darf nicht höher als das Startgeld sein.
    AUSNAHMEN: siehe Ziff. 5.7.1 Reglement

    Bei ER/EF zwischen 25 km und 27,5 km können Nenn- und Startgeld um insgesamt max. 10,00 EUR über den Regelsätzen liegen. Bei ER/EF über 27,5 km können Nenn- und Startgeld max. 32,00 EUR betragen.
    AUSNAHME: Bei Gespannen wird das Nenngeld pro Pferd erhoben, das Startgeld pro Gespann.

    Der Veranstalter hat pro Starter eine Gebühr von 1,00 EUR an den VDD abzugeben.
    Teilnehmer, die nicht Mitglied im Verein (VDD) sind oder Mitglieder, die keinen gültigen Mitgliedsausweis vorlegen, zahlen zusätzliche Gebühren, die wie folgt gestaffelt sind:

  • ER/EF 5,00 EUR

  • KDR/KDF und MDR/MDF 10,00 EUR

  • LDR/LDF 20,00 EUR

  • Für Teilnehmer bis zum vollendeten 21. Lebensjahr beträgt die Zusatzgebühr jeweils 5,00 EUR.
    Die Zusatzgebühren fließen je zur Hälfte dem Veranstalter bzw. dem VDD zu.

    ** Für die Durchführung von Veranstaltungen/Wettbewerben, die im Hinblick auf die Streckenlängen keinen Zuschuss rechtfertigen, gelten die Bestimmungen zur Vorlage der Ergebnislisten, etc. und zur Abrechnung analog.