VDD Sachsen

Regionalbeauftragte Sachsen
Friederike Schwarz
Mobil: 0174 2429013
E-Mail: friederikeschwarz@yahoo.de

Stellvertreter
Sven Lüdeke
Mobil: 0160 7478347
E-Mail: schildbuerger.distanz@gmail.com

Aktuell ist kein Stammtisch in Planung

 


Termine Sachsen 2018

  • Februar 2018 Winterkreistraining in 01561 Tauscha
  • März 2018 Winterkreistraining in 01768 Oberfrauendorf (Bergtraining)
  • 04.05.- 06.05.2018 5. Schildbürger-Distanz, Ausschreibung (folgt) und Anmeldung an: Peggy Lüdeke-Triest & Sven Lüdeke, Handy 0173 3957542 oder 0160 7478347, schildbuerger.distanz@gmail.com, Veranstaltungsort: Pferdesportarena, 04889 Schildau (Dahlener Heide)

 


Die sächsischen Distanzreiter mischen die bundesweite Distanzreiterliga auf!

Saisonabschluss und Ehrung Sachsencup 2017

Am 10.11.2017 fanden sich die sächsischen Distanzreiter zu ihrer Jahreshauptversammlung 2017 zusammen. Mit einem Teilnehmerrekord begann ein informativer und unterhaltsamer Abend in der Nudelfabrik Riesa – einem langjährigen Sponsor
der Distanzsportler.

Auf der Agenda standen die folgenden Punkte: Rückblick auf die Saison 2016/17, Ausschau auf die neue Saison 2017/18, Wahl der neuen Regionalbeauftragten & Stellvertreter für Sachsen und der mit Spannung erwartete Sachsencup 2017.

In der diesjährigen Saison konnten die Distanzreiter in Sachsen einen weiteren Sprung nach oben im bundesweiten Leistungsvergleich verzeichnen. Neben zwei Teilnehmern an der deutschen Meisterschaft im Juni in Neustadt/Dosse über 160km, haben zahlreiche Reiter mit ihren Pferden den Sprung in die höheren Klassen erfolgreich gemeistert. Darunter auch einige Quereinsteiger aus dem klassischen Reitsport, die ihre Pferde auf langen Ritten (ab 81km) in einen top Zustand
präsentieren konnten. Weiterhin haben drei Reiter den Sprung auf die 121km langen Ritte mit Bravour gemeistert. Darüber hinaus kommt der Bundeschampion der 5-jährigen Distanzpferde aus Sachsen. (siehe separaten Bericht)

Besonders stolz sind wir auf die Jugendarbeit im Distanzreiten. Die jungen Reiterinnen haben dieses Jahr weitere Erfahrungen bis zur mittleren Strecke (61-80km) sammeln können und sind bereit für die langen Strecken 2018. Darüber hinaus haben einige Jugendliche mit dem Ablegen der Prüfung zum Basispass Reiten die Qualifikation und Grundlage für den
weiteren Entwicklungsweg geschaffen.

Für die kommende Saison ist aktuell ein Distanzritt in Sachsen geplant. Fest verankert ist die 5. Schildbürgerdistanz vom 4.-6.5.2017 in Schildau. „Dieser Jubiläumsritt wird für die Reiter und Fahrer wie gewohnt Strecken für Einsteiger und
Langstreckenreiter anbieten und ein Rahmenprogramm mit einigen Überraschungen bieten.“ verrieten die Veranstalter
Peggy und Sven Lüdeke-Triest. Neben den Wettkämpfen wird es wieder gemeinsame Winterkreistrainings und Weiterbildungsseminare zu Saisonbeginn geben.

Bei der Wahl der neuen Regionalvertreter, wurden Friederike Schwarz und Sven Lüdeke von der Versammlung einstimmig zur Regionalbeauftragten für Sachsen und ihrem Stellvertreter benannt. Sie wurden am 18.11.2017 offiziell von der Vollversammlung der deutschen Distanzreiter- und Fahrer in ihrem Amt vereidigt. Zum Höhepunkt erfolgte die Verleihung des Sachsencups 2017. Für die Wertung zählen die besten fünf Ritte der Saison, die mit einer Punktewertung aus absolvierten Kilometern und erreichter Platzierung ausgewertet werden. Ziel ist es dabei, die kontinuierliche Leistung der Reiter-Pferd-Paare auszuzeichnen. Auch dieses Jahr wurde der Cup vom Landessportverband Sachsen und zahlreichen Sponsoren unterstützt. Herzlichen Dank dafür! Den Sachsencup 2017 konnte erneut die Vorjahressiegerin Friederike Schwarz mit ihrer Warmblutstute Mona Lisa für sich entscheiden. Den zweiten Platz sicherte sich die amtierende Landesmeisterin Anne Koch mit ihrer sprintstarken Araberstute Bonitah und den Bronzerang erreichte Franziska Finkel mit ihrer Nachwuchsaraberstute Zahij. Bei der Jugend gewann mit großem Abstand Jamie Jäschke mit Pharo (Arabisches Vollblut) vor ihrer jüngeren Schwester Jolie Jäschke mit ihrem Araberwallach Shirkan (Striegistal). Den dritten Platz erreichte Michelle Huß mit Rocky aus Riesa. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und Platzierten. Wir wünschen allen Distanzreitern und Freunden eine wundervolle Winterzeit und einen gesunden Start in die neue Saison

 


Sieg im VDD Jungpferdechampionat der 5-jährigen Distanzpferde

Vom 13.-15. Oktober wurde im Rahmen des internationalen Endurance Festival Bavaria das diesjährige Championat der 5-,
6- und 7-jährigen Distanzpferde ausgetragen. Der bundesweiten Konkurrenz stellte sich auch ein sächsisches Team: Doreen Lohse-Richter mit ihrer braunen Warmblut-Stute. Bereits im Frühjahr konnte sich Stealthy, ein 5-jähriges sächsisch-thüringisch gezogenes Deutsches Sportpferd von Saami xx (Z.: J. Irmscher, Chemnitz / B.: Doreen Lohse-Richter, Wünschendorf), für diese Veranstaltung qualifizieren. Nach langer Anreise wurden die Pferde in ihre Boxen gebracht und die herrliche Anlage erkundet. Gemäß der Vorgabe des Veranstalters konnte der Donnerstagabend für einige lockere Trainingsrunden auf dem Viereck genutzt werden. Die erste Voruntersuchung bestanden, ging es am Freitagmorgen in die Dressuraufgabe und etwas später zur Feldprüfung. Im Ergebnis dieser beiden Teilprüfungen konnte sich Stealthy unter ihrer Besitzerin bereits an die Spitze des Feldes setzen. Nun galt es diese Position am Samstag während des Distanzrittes zu halten. Da die Ausschreibung der Fünfjährigen einen 40 km Ritt mit Idealzeit vorgesehen hatte, waren die Voraussetzungen entsprechend des sehr guten Trainingszustandes von Pferd und Reiterin recht günstig. Doch es wurde noch einmal spannend. Auf der zweiten Hälfte der ersten Loop verlor Stealthy ein Eisen und musste einige Kilometer ohne Hufschutz absolvieren. Dank huffreundlicher Bodenverhältnisse und eines perfekt organisierten Teams wurde sofort nach Pausenankunft für Ersatz gesorgt und es konnte topfit auf die letzte Runde gegangen werden. Nach dem finalen Vetcheck stand es endgültig fest, die von der Koppe Endurance Manufaktur gesponserte Siegerdecke konnte ihre Reise zurück in die Heimat antreten. Doreen möchte allen Helfern, Trossern und Tierärzten, sowie dem Veranstalterteam um Uschi Klingbeil, die dieses Festival mit zahlreichen nationalen und internationalen Ritten inklusive der Championatswertung ermöglicht haben, danken. Herzlichen Glückwunsch an Doreen Lohse-Richter und ihre Stute für diese herausragende Leistung! Wir hoffen sehr, die beiden sich weiter erfolgreich im Distanzsport entwickeln zu sehen.